Behandlung von Haut- und Geschlechtskrankheiten bei Erwachsenen und Kindern

allergologische Untersuchungen (Kontaktallergie, Aeroallergene, Blutuntersuchungen)

Hautkrebs-Vorsorgeuntersuchungen

schmerzlose Warzenbehandlung mit wassergefiltertem Infrarotlicht (WIRA-Therapie)

Berufsvorsorge-Untersuchungen

Gerichtsgutachten und Gutachten für Berufsgenossenschaften und Rentenversicherungen

  • Operationen krankhafter Hautveränderungen

    Wir führen in unserer Praxis Operationen an der Haut ausschließlich in örtlicher Betäubung durch. Es handelt sich hierbei z. B. um die Entfernung bösartiger Tumore (verschiedene Arten von Hautkrebs) oder gutartiger Hautgeschwülste (Muttermale und Leberflecken ohne Entartungstendenz, Zysten, Grützbeutel) sowie um die Entnahme von Hautproben zur diagnostischen Abklärung von Hautkrankheiten. Um die Diagnose zu sichern, wird das entnommene Gewebe feingeweblich untersucht.

    Auch Narbenkorrekturen und die Entfernung von zweifelsfrei gutartigen Hautveränderungen aus kosmetischen Gründen gehören zu unserem operativen Leistungsspektrum. Zu den Techniken zählen z. B. das Shaving (oberflächliches Abtragen der Hautveränderung ohne Naht) oder die Stanzbiopsie. Die Schnitte werden in die natürlichen Hautbewegungslinien gelegt, damit die kleinen Narben fast unsichtbar sind. Dass das Nahtmaterial so fein wie möglich gewählt wird, versteht sich von selbst.


  • Begutachtung von Berufskrankheiten
    Was sind berufliche verursachte Hautkrankheiten?

    Unsere Haut ist täglich vielen Umwelteinflüssen ausgesetzt. Die Zahl der Allergene und Schadstoffe nimmt weiter zu. Obwohl unser Säureschutzmantel in der Lage ist, viele aggressive Einflüsse abzupuffern, sind es oft im beruflichen Bereich der häufige und langandauernde Einfluss von Chemikalien, Reinigungsmitteln, Fetten, Ölen, Schmierstoffen, Baustoffen oder allein der wiederholte Umgang mit Wasser, der unserer Haut schwer zu schaffen macht.

    Wie werden beruflich verursachte Hautkrankheiten abgeklärt?

    Sollte sich bei Ihnen der Verdacht ergeben, dass eine berufliche Verursachung Ihrer Hauterkrankung vorliegen könnte, sollten Sie das unbedingt von einem Hautarzt abklären lassen. Dieser führt Allergietests und Hautfunktionsproben durch. Im weiteren Verlauf muss im Einvernehmen mit dem Arbeitgeber und der Berufsgenossenschaft (= Kostenträger für beruflich verursachte Erkrankungen oder Unfälle) geklärt werden, ob besondere Schutz- und Pflegemaßnahmen für Sie am Arbeitsplatz notwendig sind (Hautschutzplan).

    Welche Maßnahmen können sich ergeben?

    Eventuell können bestimmte Allergene am Arbeitsplatz ausgetauscht werden (z. B. Desinfektions- und Reinigungsmittel, Kühlschmierstoffe etc.) oder der Mitarbeiter innerbetrieblich umgesetzt werden. Bei einer Behandlung auf Kosten der Berufsgenossenschaft unterliegt Ihr Arzt nicht den Budgetbedingungen der Krankenkassen, Rezeptgebühren entfallen. Sollte eine dauerhafte Schädigung oder Erkrankung vorliegen, wird in einem Gutachten geklärt, in welcher Weise und in welchem Umfang Sie eine Entschädigung von der Berufsgenossenschaft erhalten (z. B. Rente, Umschulung etc.). Weitere Informationen zu Berufskrankheiten: www.lvbg.de


  • Behandlung von Schuppenflechte (PUVA-Therapie)

    Die altbewährte Bade-Licht-Therapie wird bei allen Formen der Schuppenflechte (Psoriasis vulgaris) seit vielen Jahren mit großem Erfolg angewandt. Bei der Balneophototherapie wird die Haut durch verschiedene Badezusätze (wie z. B. Totes-Meer-Salz oder lichtsensibilisierende Substanzen) auf eine Lichttherapie vorbereitet. Anschließend wird in einer medizinischen Bestrahlungskabine ein spezielles UV-Spektrum ausgewählt, das an der Haut von Patienten mit Schuppenflechte eine heilende Wirkung entfaltet (z. B. PUVA-Therapie oder Sole-Phototherapie.)

    Zwei- bis dreimal pro Woche erfolgen die Therapieeinheiten, insgesamt 35-mal, und dies zweimal pro Jahr. Unsere Patienten sind sehr froh, dass die Kosten wieder von den Kassen übernommen werden, da in nahezu allen Fällen sehr gute Behandlungserfolge zu verzeichnen sind. Das Einhalten der Therapiepläne erfordert vom Patienten natürlich ein wenig Disziplin, aber in der freundlichen Praxisatmosphäre können Sie sich wohl und rundum gut betreut fühlen. Erfahren Sie mehr über die Badetherapie.