Screeningkalender, Urtikarianetzwerk, Sorgentelefon

Im Ringen um öffentliche Aufmerksamkeit sind Dermatologen hoch kreativ

FRANKENTHAL – In diesem Jahr haben sich Dermatologen mit drei völlig unterschiedlichen Aktivitäten um den Preis für Öffentlichkeitsarbeit Dermatologie beworben. Der Deutsche Dermatologe stellt die Kandidaten vor. […] Sport und Gesundheit, Wettkampf und Vorsorgebewusstsein – das sind die Komponenten der von Hautärztin Dr. Marion Krakor initiierten Aufklärungskampagne, mit dem sie öffentlichkeitswirksam auf die Wichtigkeit des Hautkrebsscreenings hinweist. Mehr lesen

Bericht aus der Fachzeitschrift „Der Deutsche Dermatologe“, Ausgabe 03/2015

 


Ein bunter Strauß zukunftsträchtiger Ideen

BVDD-Innovationspreis 2015: Fachgruppe beweist Einfallsreichtum

[…] Das von Hautärztin Dr. Marion Krakor initiierte „Leipziger Zentrum für Transsexuelle Medizin“ garantiert für transidente Menschen kurze, frustfreie Wege zwischen den erforderlichen Fachärzten und stärkt die interdisziplinäre Zusammenarbeit. „Ich sehe die Zukunftssicherung unserer Praxen im gemeinschaftlichen kollegialen Miteinander verschiedener Fachgruppen, wie wir hier zwar an einem speziellen Patientenklientel, aber mit großem überregionalen Erfolg beweisen können“, erläutert Krakor. Mehr lesen

Bericht aus der Fachzeitschrift „Der Deutsche Dermatologe“, Ausgabe 03/2015

 


„Hautcheck ist sexy“

Euromelanoma-Aktionen 2014 mit zahlreichen neuen Facetten

„Hautcheck ist sexy, schau MAL an“ – so einfach und zugleich öffentlichkeitswirksam lautet das Motto der Vorsorgeaktion, die Dr. Marion Krakor ins Leben gerufen hat. Die Leipziger Hautärztin hatte die Idee, gut trainierte junge Männer des Judosportclubs Leipzig um ein Fotoshooting für einen guten Zweck zu bitten: mit einer Öffentlichkeitsaktion, mit Postern und einem hochwertigen Kalender soll vor allem die junge Generation dafür sensibilisiert werden, die zunehmende Hautkrebsgefahr ernst zu nehmen. Mehr lesen

Bericht aus der Fachzeitschrift „Der Deutsche Dermatologe“, Ausgabe Juli 2014

 


„Bewahrt euch bitte, bitte eure tolle Haut“

Marion Krakor, 49, ist Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten. Mit ihrer Familie lebt sie in Leipzig. Meinen Töchtern, 11 und 24, predige ich vor jedem Sonnenbad, Lichtschutzfaktor 50 zu verwenden. Manchmal sagen sie: „Mama, aber da wird man ja nicht braun.“ Dann zeige ich ihnen gerne auch mal meine Pigmentstörungen auf dem Dekolleté oder die Altersflecken auf dem Unterarm, die ab Mitte 40 auftauchen. Das sind Lichtschäden, die ich mir in der Jugend zugezogen habe, weil ich keinen ausreichenden Sonnenschutz hatte. Mehr lesen

Bericht aus dem Magazin „MYWAY, Ausgabe 09/2013

 


„Enthaarung ist Trend – Expertentipps rund um die Pflege danach“

Nach dem langen Winter wollen blasse Arme und Beine an die Sonne. Doch was sich da an winterlichem Haar-Wildwuchs zeigt, ist manchmal nicht schön anzusehen. Das finden auch immer mehr deutsche Frauen und greifen zum Rasierer, Epiliergerät, zur Enthaarungscreme oder lassen die unerwünschten Härchen von Experten entfernen. Bereits mehr als 60 Prozent der deutschen Frauen enthaaren, an erster Stelle stehen dabei Achseln und Beine, wie eine Umfrage des Hautreports von 2011 zeigte. Damit die glatte Haut nicht mit Reizungen bezahlt werden muss, braucht sie eine beruhigende und milde Pflege. Die Dermatologin und Schönheitsexpertin Dr. med. Marion Krakor verriet dem HAUTREPORT die wichtigsten Tricks, um Rötungen und Irritationen zu vermeiden. Mehr lesen

Interview aus dem Magazin „Hautreport“, frei Hautforschungsinstitut Nürnberg, Ausgabe Mai/Juni 2013

 


„Die besten Pflegetipps für die Haut nach dem Urlaub“

Im Sommer wird die Haut oft mehr strapaziert, als man glaubt. Häufiger Aufenthalt in der Sonne und an der frischen Luft belastet vor allem die Gesichtshaut, Schwimmen im Meer und Sonnenbaden die gesamte Körperhaut und bei manchen Sportarten, wie zum Beispiel Segeln oder Rudern, wird die Haut an den Händen extrem strapaziert. Der HAUTREPORT fragte die Dermatologin Dr. Marion Krakor, Leipzig, welche Pflege jetzt sinnvoll ist. Mehr lesen

Interview aus dem Magazin „Hautreport“, frei Hautforschungsinstitut Nürnberg, Ausgabe Juli/August 2012

 


„Lippenkorrekturen: Vorsichtig entspannen, dezent modellieren“

Im Gespräch mit Dr. Marion Krakor

Volle Lippen und ein wohlgeformter Mund stehen für Schönheit und Sinnlichkeit. Kein Wunder also, dass viele Frauen anlage- oder altersbedingte Abweichungen vom Ideal korrigieren lassen möchten. Über die diversen Methoden, das sinnvolle Vorgehen und Patienten, bei denen Zurückhaltung geboten ist, sprachen wir mit Dr. Marion Krakor, Leipzig. Mehr lesen

Interview aus dem Fachmagazin „Der Deutsche Dermatologe“, Ausgabe 08/2011
 


„Jung bleiben mit Botox“

Was sind die besten Methoden für schöne, glatte Haut in jedem Alter? Bunte nennt 21 empfehlenswerte Ärzte in ganz Deutschland. Mehr lesen

Bericht aus der Zeitschrift „Bunte“, Ausgabe 37|2011

 


„Wenn die Mutter mit der Tochter …“

Wenn eine ambitionierte Hautärztin hin und wieder in die Rolle eines „Werbegesichtes“ oder „Models“ schlüpft, dann hat im Falle von Dr. Marion Krakor aus Leipzig unter Umständen auch die 22-jährige Tochter eine Aktie dran, wie z. B. im Vorjahr: Als die Damen damals in der Zeitung lasen, dass ein bekannter Kosmetikhersteller das schönste Mutter-Tochter-Paar-Deutschlands sucht, schlug Katharina vor: „Mutti, da können wir auch mal mitmachen.“ Mehr lesen

Bericht aus dem Magazin „KVS-Mitteilungen“ der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen, Ausgabe 07-08/2010

 


„Mit heiler Haut unbeschwert den Sommer genießen“

Das ist möglich! Trotz Warnungen vor dem Ozonloch, Smog, steigender UV-Belastung und jährlich zunehmenden Fällen von bösartigen Erkrankungen der Haut. Welche Hautprobleme im Sommer am häufigsten auftreten und was dagegen hilft, verrät die Dermatologin Dr. med. Marion Krakor aus Leipzig im Gespräch mit dem HAUTREPORT. Mehr lesen

Interview mit dem „Hautreport“, Quelle: frei-HautforschungsInstitut, 2010